Keine Kindersoldaten

Dirk Ruschmann | 20 March 2015

Eine Unternehmensberatung mit neuartigem Geschäftsmodell kommt in die Schweiz.

Seit 2000 existiert die Beratungsfirma Eden McCallum, im April 2015 kommt sie in die Schweiz. Büroräume am Zürcher Schanzengraben sind bereits angemietet. Das Geschäftsmodell der Gründerinnen Liann Eden und Dena McCallum, beide frühere McKinsey-Beraterinnen, bricht in zwei Punkten mit den Usanzen im Consulting-Geschäft: Erstens ist ihre Firma nicht im üblichen Pyramidensystem aufgebaut, wo Nachwuchsberater, sogenannte Kindersoldaten, bei Projekten “on the job” lernen und dabei vom Kunden bezahlt werden. Eden McCallum hat nur eine Handvoll fest angestellter Partner: Sie betreiben Akquise und “designen” mit den Kunden die konkreten Projekte, das passende Beraterteam wird aus einem Pool von Hunderten erfahrener freier Berater zusammengestellt. Oft seien die Teams etwas kleiner als bei den grossen Strategieberatern McKinsey, Bain oder Boston Consulting (BCG), sagt ein Mitarbeiter. Kunden können so etwa ein Drittel Beraterkosten sparen. Zweitens bleiben Projektdaten beim Kunden; andere Berater behalten diese in ihrer Datenbank. Eden McCallum rekrutiert vor allem bei McKinsey und BCG, auch das Zürcher Büro leiten zwei erfahrene Ex-BCG-Berater. DRU